Kommentar: Politiker, werdet politisch!

Bild: Stefan Kemmerling
Bild: Stefan Kemmerling

Passend zum bisher eher kühlen Sommer scheint die heiße Phase im diesjährigen Wahlkampf auch knapp zwei Monate vor der Bundestagswahl eher müde vor sich hin zu köcheln, anstatt Feuer und Flamme bei den Parteien und Wählern zu entfachen.

Politiker, werdet politisch!

Eigentlich eine ungewohnte Situation, konnten die Wählerinnen und Wähler schon Anfang des letzten Wahljahres 2009 zumindest Zeuge von kleinen und großen Sticheleien unter den jeweiligen Kandidaten sein. Dieses Jahr scheint es jedoch so, als hätten alle Beteiligten den Mut verloren, überhaupt politische Statements zu äußern. Und das ist schon wieder so auffällig, dass es sogar diejenigen mitbekommen, die sich nicht routinemäßig mit den Details der deutschen Innenpolitik auseinandersetzen - zum Beispiel mir.

Nicht mal heiße Luft im Angebot

Keine einprägsamen Parteislogans, kaum Effektehascherei der Kandidaten, nicht mal irgendwelche greifbaren Wahlquerelen beherrschen die Medien. Ein bisschen wirkt es sogar so, als hätten wirklich wichtigen Themen die Wähler in Deutschland mehr im Griff als die allvierjährliche Wahlkampfpeinlichkeiten: Spionageskandale, der wiederholte arabische Frühling und Hochwasserthemen zum Beispiel. Problem: Das sind die wirklich heißen Themen, die man - politisch betrachtet - scheinbar lieber erst etwas abkühlen lässt, bevor man sich als Partei dazu äußert. Bleibt abzuwarten, wie sich dieses zurückhaltende Verhalten auf die Wahlbeteiligung auswirkt. Die Bundestagswahl 2013 lässt nämlich scheinbar nicht nur die Kandidaten kalt, sondern auch die Wähler.

Die wichtigsten Themen des politischen Deutschland sind allen Parteien wohl einfach doch zu heiß - kühler Sommer hin oder her.


18.02.2018 - 21:06
The content element ID containing the plugin could not be found automatically. The reason for this might be the settings of TS Options UseMainColPos (0) or UseTemplavoilaField (field_content). Please read the FAQ and related information in the manual.