Vorgestellt: Bestattungswald Kaiserstuhl

Der einzige Friedwald im Großraum Freiburg: Der Bestattungswald Kaiserstuhl

In der Ferne des Kaiserstuhls braut sich etwas zusammen. Dunkle Wolken, donnerndes Grollen und die ersten Blitze laden zu einem Schauspiel, dessen Zeitpunkt nicht unpassender sein könnte - hat sich doch gerade erst ein kleines Grüppchen in einem sogenannten Bestattungswald getroffen, um einem Menschen auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 

Ein Wald der Ruhe und Lebendigkeit

Etwas aufgescheucht vom drohenden Gewitter entscheidet man sich spontan, ausnahmsweise mit dem Auto in den Wald hinein zu fahren. Da noch nicht alle Trauergäste eingetroffen und die jüngere Abteilung unter uns nicht warten möchte, beschließen wir, einfach zu Fuß schon mal vorzulaufen. Durch den Wald. Genauer: Ein riesiges Waldstück im schönen Kaiserstuhl, an dessen Bäumen blaue und rote Bänder anzeigen, dass es sich tatsächlich um Grabstätten handelt. Das Gelände wirkt riesig, die Wege sind mit Baumnamen ausgeschildert. Hier und da sehen wir einzelne Gedenksteine und schlichten Blumenschmuck. Irgendwie ist es komisch, hier herumzulaufen. Zumindest für mich, wo ich dank Pony, Geocaching und Trekkingliebe so oft im Wald bin, dass es mir bisher noch nie in den Sinn kam, hier auf eine Trauerstätte zu treffen.

 

Der einzige Friedwald im Großraum Freiburg: Der Bestattungswald Kaiserstuhl

 

Und genau das ist es auch, was diese relativ neue Einrichtung eines Bestattungswaldes ausmacht: Seine Lebendigkeit. So absurd es auch im ersten Moment klingt - noch nie war mir die Lebendigkeit eines Waldes so bewusst wie bei dieser Beerdigung. Bei unserem kleinen Marsch trafen wir auf Maikäfer und viele aufgescheuchte Vögel, die sich vor dem drohenden Gewitter in Sicherheit bringen wollen. Sogar ein Reh steht mitten in den "Grabbaumreihen" und quert später mehr oder weniger gelassen in naher Entfernung unseren Weg. Zu unserem Trauergrüppchen gehört eine Hundedame. In der Ferne sind Wanderer und Mountainbiker zu sehen.

 

 Der einzige Friedwald im Großraum Freiburg: Der Bestattungswald Kaiserstuhl

 

Letzte Adresse: Nussbaumweg

 

Unglaublich eigentlich, dass wir keine zehn Minuten später unter einem dieser Bäume tatsächlich einen Menschen begraben. Am Fuße einer mittelalten Buche im "Nussbaumweg" lässt der Stadtbeamte die ökologisch zersetzbare Urne in ein etwa ein Meter tiefes Loch hinab, ein paar kurze Gedenkworte werden gesprochen und ein Blümchen gepflanzt. Da liegt sie nun, die Urne eines einst wahrlich tierlieben und lebendigen Menschen, bestens aufgehoben in all der Lebendigkeit des Waldes. Das Gewitter ist zum Glück vorbeigezogen. Das Konzept geht voll auf, weiß auch nicht ohne Stolz der Stadtbeamte zu berichten: Allein heute, an einem ganz gewöhnlichen Mittwoch, hat er vier von fünf Beerdigungen hier. Und muss auch schon wieder los, zur letzten für heute - der einzigen auf einem "echten" Friedhof.

 

Der einzige Friedwald im Großraum Freiburg: Der Bestattungswald Kaiserstuhl

 

Mehr Informationen:

Bestattungswald Kaiserstuhl

FriedWald GmbH

Deutsche Naturbestattung