Vorgestellt: Greenality Store

 

Auf den ersten Blick wagte Greenality-Gründer Markus Beck im Jahr 2008 das Unmögliche. Ohne besondere Vorkenntnisse stellte er ein Streetwear-Modelabel auf die Beine, das ausschließlich aus fairer und umweltverträglicher Produktion stammt. Und das mit Erfolg: Greenality beweist, dass die Gesetze des rücksichtslosen Marktes umgangen werden können und es sich trotzdem gut wirtschaften lässt.

Die Geheimformel: Faire Arbeitsbedingungen + 100% Biobaumwolle + Attitude = Green Mentality = Greenality

Nach vier Jahren, mehreren Kollektionen und Anerkennung von Moderiesen (Produkte von Greenality sind zum Beispiel auch im Onlineshop des Versandkönigs OTTO zu finden) ist für den Aspacher klar: Das Unmögliche ist nicht genug.

Als nächsten Step will sich das Unternehmen mit vier Mitarbeitern nun auch „offline“ einen Namen machen. In Ludwigsburg eröffnete im November 2012 der 150 Quadratmeter große „Greenality Store“, in dem neben der eigenen Kollektion auch Stücke von anderen nachhaltigen Anbietern wie Monkey Geenes, FeuerWear und Co. zu finden sind. Sie alle müssen bio, fair und nachhaltig sein, aber nicht auf den ersten Blick.

Die Idee, den Online- mit einem Offlineshop zu ergänzen, schwirrte schon länger in den Köpfen der Crew herum. „Die Idee gab’s schon, aber eher ganz hinten. Dann wurde in Ludwigsburg ein Ladengeschäft frei und plötzlich war die Gelegenheit da, also dachten wir: warum nicht?“, erklärt Markus Gentner, der bei Greenality fürs Marketing zuständig ist.

Ein Bauchgefühl

Kurz gesagt war die Sache mit dem Shop ein Bauchgefühl. Ein nächstes großes Ziel ist noch nicht in Sicht, man vertraut hier auf eine Mischung aus Zufall, Glück und eben auf die richtige Intuition. „Wir schauen mal, welche dufte Idee uns als nächstes findet, jetzt konzentrieren wir uns erstmal auf den Shop.“ Markus Gentner sieht in dem Ludwigsburger Baby noch große Chancen und Herausforderungen, schätzt aber auch die Tatsache, gleichzeitig Hersteller und Händler zu sein.

Fair- und Billigshirt auf selbem Herweg - macht das Sinn?

Für manche Kunden etwas deprimierend mag die Tatsache sein, dass viele Shirts den gleichen Weg durch die Welt hinter sich haben, wie ein konventionelles Gegenstück. Wieso man dennoch besser zu einem Stück von Greenality und Co greifen sollte, erklärt Markus so:  „Weil unsere Shirts immer unter fairen und ökologischen Bedingungen produziert werden. Mittlerweile haben wir aber auch einige Artikel, die lokal in Deutschland hergestellt werden.“ Beweise, dass wirklich fair produziert wurde, sind durch verschiedene Zertifizierungen belegt. „Hier gibt’s nur Produkte mit Fairtrade-, dem GOTS- oder Made-by-Siegel“, versichert er.

Im Zweifel kann man aber auf Greenalitys Methode vertrauen: dem eigenen Bauchgefühl.

 

Über den Greenality Store

Asperger Straße 16

71634 Ludwigsburg

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 10 - 19 Uhr, Sa: 10-18 Uhr


Inhaber: Markus Beck
Mail: ludwigsburg@remove-this.greenality.de
Internet: www.greenality.de
Facebook: www.facebook.com/greenality.store.ludwigsburg
Twitter: www.twitter.com/greenality