Entrümpelaufruf!

Jetzt ist es soweit: Auf der Suche nach Haarshampoo kam der Entschluss, dass nicht nur weniger gekauft, sondern ab sofort auch knallhart rausgeschmissen wird, was nicht mehr in use ist! Ob das mal gut geht mit dem Minimalismus in meinem von Erinnerungen geprägten Haushalt?

mehr

 

Skandal! Shopping macht nicht glücklich!

Traurige Nachricht für alle Shoppingfans: Einkaufen macht NICHT glücklich! Viel schlimmer noch: Shopping dient angeblich nur als Ersatzbefriedigung. Weil es so schön einfach ist. Was ist dran?

mehr

 

Bild: Barbara Stanik / www.jugendfotos.de

Urlaub der Gewohnheiten oder: Fasten

Nö zu Schokolade, Kaffee, Plastik oder Handy - Es ist Fastenzeit! Doch was genau ist bewusster Verzicht eigentlich und was bringt das dem Fastenden außer blöden Sprüchen?

mehr

 

Bis dass der TÜV uns scheidet

Nachdem ich mich jahrelang völlig zufrieden mit Zug, Motorroller und auf den eigenen Füßen fortbewegte, kam ein Anruf von einem alten Freund. Er trenne sich nun endlich von seiner alten Kiste. Der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft zwischen Mensch und Blech.

mehr

 

Einkauf im Schlaraffenland

Im Land der faulen Affen steht an jeder Ecke ein Schlaraffenland! Ist das nicht paradiesisch und supergeil?

mehr

 

Bild: Tobias Oberrauner / www.jugendfotos.de

Cody: pulli africanis

Codys Pulli ist in Afrika -seiner statt bekam die Kolumnenqueen einen riesigen Obstkorb. Doch diese Geschichte ist mehr als nur ein Tauschbericht - sie ist ein schönes Anti-Beispiel in Sachen Wegwerfgesellschaft.

mehr

 

Bild: Julia Lars / www.jugendfotos.de

Cody: Consumere

Das Einkaufsverhalten der Cody B.C. ist für viele nicht leicht nachzuvollziehen, macht aber durchaus Sinn. Hier gibt sie ein kleines Statement zum "warum" und "wieso" ihrer - zugegeben - teilweise kuriosen Konsumtheorie.

mehr

 

Bild: Lukas Hersemeyer / www.jugendfotos.de

Bio oder Fair - was zählt mehr?

Wenn sich Großkonzerne in Hilfsprojekten üben und mit Biobaumwolle produzieren, um im Trend zu sein, geht etwas gewaltig schief. Wir erklären, warum.

mehr

 

Bild: Martin Meyer / www.jugendfotos.de

Cody: Verkaufsoffener Wahnsinn

Wenn sich Menschenmassen sonntags durch die Geschäfte schieben und so den ersten Sonnentag des Jahres verbringen, dann hat der Konsumgott gesiegt. Cody jedoch bleibt hart.

mehr

Bild: Mzacha / sxc.hu

Ovum novum

Am Anfang war das Ei.

Auch Kolumnistin Cody hat sich zum Dauerthema Lebensmittelskandale mal wieder das Hirn verdreht. Das Ei des Anstoßes war noch lange nicht alles, ist sie sich sicher.

 

mehr

Bild: Lusi / www.sxc.hu

Calceus faustus

Die glücklichen Schuhe

Auch wenn sich Cody im Allgemeinen mit radikalen Verbal-Anschlägen auf menschenverachtende Arbeitsbedingungen stürzt, ist sie doch irgendwo eine ganz normale Frau. Shoppen ist was tolles, und Schuhe erst! Natürlich sind Ökoschuhe nicht die schicksten und schon gar nicht einfach zu finden, und so kommt Miss Weltrettung beim Schaufensterbummel eines Discount-Schuhgeschäfts schwer ins Wanken...

mehr

Bild: Luana Jo Kliesen / www.jugendfotos.de

iusticia caffeei

Die Gerechtigkeit des Kaffees

Warum verdient eigentlich der Staat mehr an einem Päckchen Kaffee als der Plantagenarbeiter? Mit dieser Frage beschäftigt sich Cody rund um die köstliche braune Brühe: Wie sie entsteht, was alles mit ihr passiert, wer an ihr profitiert und wer nicht und warum. Das alles in "Die Gerechtigkeit des Kaffees" (iusticia caffeei).

mehr

Bild: neverwanttogetthis / www.jugendfotos.de

litterae bona et stulta

Gute Briefe, blöde Briefe

Cody macht vor nichts und niemanden halt, wenn sie etwas wissen will. Warum nicht einfach nachfragen? Wenn auch nicht alles in ihren E-Mails an die Discounter wirklich stimmt, mit den Antworten kann man sowieso nichts anfangen. Was nicht alles passiert, wenn man sich ernsthaft mit Fragen und Anregungen an eine Firma wendet, in dieser Konsumausgabe "gute Briefe, dumme Briefe".

mehr

Bild: Becker

bulbus ioculatore

Eine Zwiebel als Spaßmacher

30 Jugendliche sitzen am Strand und können nach kurzer Zeit das schöne Leben mit glasklarem Wasser, Abenteuer und bräunender Hitze nicht mehr ertragen. Heimweh nach den Grundentertainmentmitteln wie Fernsehen, Internet und freiem Stromzugang trübt die Stimmung im Strandlager. Wie Cody mir ihren drei Freunden es dennoch schafft, mit einer simplen Zwiebel nicht nur die Jugendlichen, sondern einen ganzen Campingplatz auf Trab zu halten, in dieser CBC.

mehr

Bild: Becker